Humanitäre Hilfe Osteuropa e. V.

Mitglied im Diakonischen Werk der SELK

Asylbewerber halfen beim Verladen

Humanitäre Hilfe

Februar 2015

„So schnell hatten wir noch keinen Lkw beladen“, schwärmt Horst Biemer, Projektleiter des Vereins, der in der SELK beheimatet ist. Biemer hat in Greifenstein-Allendorf fünf Wohnungen für insgesamt 13 Personen aus Syrien, Serbien und Eritrea als Unterkunft zur Verfügung gestellt. Unter ihnen fand er helfende Hände, die mit anpackten, die Hilfsgüter für Bedürftige in Moldawien zu verladen. In rund einer Stunde war die Güter aus Greifenstein verladen. Weiter ging es nach Melsungen, wo der Transport mit 50 Handtuchspendern, 100 Schultischen und 150 Stühlen sowie sonstigen Schulmöbeln vervollständigt wurde.

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

*